Über die GeschichtsWerkstatt

Die GeschichtsWerkstatt Augsburg e.V. besteht seit 1988.

Wir bringen vor allem die Sozial- und Alltagsgeschichte Augsburgs im 19. und 20. Jahrhundert ins öffentliche Bewusstsein:
•    Industrialisierung / Arbeiterleben
•    Erster Weltkrieg / Revolution / Weimarer Republik
•    Nationalsozialismus / Zweiter Weltkrieg
•    Nachkriegszeit / Amerikaner in Augsburg
•    Frauen in Augsburg

Wir bieten thematische Stadtführungen, Vorträge und Lesungen an, gestalten Ausstellungen und leisten aktive Erinnerungsarbeit.

Daneben forschen wir zur Augsburger Stadtgeschichte.

Besonderes Interesse gilt den Stadtteilen außerhalb des Zentrums.


Veranstaltungen der GeschichtsWerkstatt Augsburg 2016


Stadtführungen

Sonntag, 10. Juli 2016, 11 Uhr

Krankenhäuser in Augsburg - Medizinische Versorgung in der Innenstadt seit dem ausgehenden Mittelalter

Die heutige Krankenhauslandschaft in Augsburg hat eine bewegte Vorgeschichte. Kirchliche Einrichtungen, Stiftungen, Kaufleute und das aufstrebende Bürgertum der Freien Reichsstadt waren wichtige Protagonisten in der Entwicklung bis zur modernen Klinikversorgung. Unser Rundgang führt durch ein besonders dichtes "Gesundheitsareal" - die Jakobervorstadt und die angrenzende nördliche Innenstadt.

Leitung: Johannes Wilhelms
Treffpunkt: Jakobertorplatz; ÖPNV: Tramlinie 1, Haltestelle Jakobertor


Die Teilnahme an der zweistündigen Führung kostet für Erwachsene 6 €, für Schüler, Studenten und Senioren 4 €. Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wir gehen bei jedem Wetter!